Was ist Autogenes Training?

Prof. Dr. Dr. Schultz hat Anfang der 1930er Jahre in Berlin das Autogene Training entwickelt. Autogenes Training ist eine wissenschaftlich anerkannte Entspannungsmethode, deren Ziele u.a. sein können:

• Innere Ruhe und Ausgeglichenheit

• Allgemeine Gesundheitsprophylaxe

• Beseitigung von Schlafproblemen

• Verbesserung der Konzentration

• Steigerung der psychischen Leistungsfähigkeit

• Gezielte Entspannung in Stresssituationen

Kursinhalt:

Die Entspannungsmethode hilft, den Alltag und die täglichen Belastungen gelassener anzugehen und steigert dadurch sanft und kontinuierlich das Wohlbefinden. Liegend oder sitzend lenken wir unsere Aufmerksamkeit von unseren Alltagsgedanken weg auf unsere Körperempfindungen. Man kann mit eigenen suggestiven (d.h. selbst beeinflussenden) Kräften körperliche und seelische Entspannung hervorrufen. Autogenes Training ermöglicht es nicht nur, Stresssituationen zu bewältigen, sondern auch, ihnen vorzubeugen. In meinen Kursen werden Sie ausführlich dazu angeleitet, die 6 Grundübungen des Autogenen Trainings überall und jederzeit durchführen zu können.

In 8 Kurseinheiten à 45 – 60 Minuten erlernen Sie intensiv, in kleiner Runde von maximal 6 Personen und entspannter Atmosphäre die 6 Grundübungen des Autogenen Trainings.

Diese sind:

  • Schwereübung – Entspannung der Muskulatur
  • Wärmeübung – Gefäßerweiterung und bessere Durchblutung
  • Herzübung – Senkung des Pulsschlages
  • Atemübung – Abnahme der Atemfrequenz
  • Sonnengeflechtsübung – Anregung der Verdauung
  • Stirnkühleübung – Intensivierung des Ruheerlebnisses

 

Sie können ein Skript erhalten, das die ausführlichen Informationen des Kurses für Sie zusammenfasst. Nach jeder Kurseinheit habe ich Zeit, Ihnen auch individuelle Fragen zu beantworten. 

Print Friendly, PDF & Email